[Artikel enthält Werbung] Nach unserem verregneten aber dennoch beeindruckenden Stopp bei den Sehenswürdigkeiten von Luzern kamen wir in Interlaken an und wurden von schneebedeckten majestätischen Bergen begrüßt. Der Ausblick von unserem kleinen Balkon im HEY Hotel war einfach nur traumhaft und wir standen trotz der Kälte lange einfach nur da.

Tipp fürs Abendessen: Wir haben beim Italiener Pasta Store am Bahnhof Interlaken West ganz hervorragend – und für die Schweiz auch sehr günstig – gegessen.

Ausflug zum First Cliff Walk Grindelwald

Am nächsten Morgen war das Wetter zum ersten Mal etwas besser, zumindest regnete es nicht mehr. So planten wir für den Vormittag gleich zwei Highlights der Schweiz ein.
Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf in das kleine Bergdorf Grindelwald, um den First Cliff Walk zu erkunden. Schon auf dem Parkplatz der Bergbahn Grindelwald First erwartete uns die erste Sehenswürdigkeit, ein malerischer Gletscher, der sich seinen Weg über den Hang des Schreckhorn bahnt – ein fantastischer Anblick.

Gletscher am Schreckhorn
Gletscher am Schreckhorn

In 25 Minuten fuhren wir begleitet von wunderschönen Aussichten mit der Bergbahn zum First Cliffwalk Grindelwald. An der Bergstation des Grindelwald First angekommen genossen wir erst einmal die fantastische Sicht auf die umliegenden Berge, bevor wir uns auf den Weg zum Berggasthof machten. Rechts von diesem ging es dann zum First Cliff Walk. Der Gipfelrundweg führte uns über Felsstege und eine 40 Meter lange Hängebrücke an steilen Felswänden vorbei bis zum Aussichtssteg, der 45 Meter hinausführt und mit einem Glasboden endet. In diesem Bergpanorama direkt vor dem Eiger zu stehen war ein fantastisches Gefühl und die aufziehenden Wolken verliehen der beeindruckenden Szenerie noch mehr Magie.

First Cliff Walk Grindelwald
First Cliff Walk Grindelwald

Da hier natürlich jeder ein Foto machen möchte mussten wir in einer Schlange warten, bis auch wir an der Reihe waren. Aber man kann ja derweil die perfekte Aussicht genießen 😊. Übrigens sollte man für den First Cliff Walk Grindelwald schwindelfrei sein, da man auf Metallgittern läuft und oft sehr tief nach unten blicken kann.

Tipp: Wenn der kleine Parkplatz an der Talstation vom Grindelwald First belegt ist kann man auch am Tourismusbüro parken.

Staubbachfall in Lauterbrunnen

Nach diesem tollen Erlebnis auf dem First Cliff Walk Grindelwald besuchten wir noch ein Dorf ganz in der Nähe von Grindelwald: Lauterbrunnen. Wir parkten direkt auf dem großen Parkplatz bei der Kirche, der direkt vor dem Staubbachfall liegt. Allerdings haben wir diesen von hier aus nicht gleich erkannt, da er aus der Nähe betrachtet sehr unspektakulär aussieht. Wir spazierten durch das Dorf Richtung Bahnhof und erst aus der Entfernung hatten wir das bekannte Bild von Lauterbrunnen vor uns: Traditionelle Häuser zwischen steilen Felswänden mit einem imposanten Wasserfall, der direkt hinter dem Dorf fast 300 Meter in die Tiefe stürzt.

Lauterbrunnen
Lauterbrunnen

Wer mehr Zeit in Lauterbrunnen verbringen will kann auch noch die Trümmelbachfälle besuchen. Wir haben uns nach mehreren Recherchen gegen einen Besuch dieser Wasserfälle entschieden und sind stattdessen früher als geplant nach Bern gefahren, wo wir den ganzen Nachmittag verbrachten.

Tipp: Den schönsten Blick auf Lauterbrunnen hat man von der Bahn aus, die auf das Jungfraujoch fährt.

Offenlegung: Die Jungfraujochbahn hat uns das Ticket für den First Cliffwalk Grindelwald zur Verfügung gestellt. Wie immer berichten wir aber stets nur ehrlich über unsere eigene Meinung.

Booking.com

*Durch eine Buchung über diesen Link könnt ihr uns eine kleine Provision bescheren, ohne dass eure Buchung teurer wird.