Urlaubsreise.blog

Mit vielen Tipps für Tagesausflüge, Nah- und Fernreisen

Drei Zinnen wandern Südtirol

Ein Wochenende in Südtirol

Als wir kurz nach Mittag in München bei strömendem Regen starteten, waren auch die Wettervorhersagen für Südtirol nicht wirklich gut. Trotzdem entschieden wir uns zu fahren und kamen am frühen Abend in Toblach in unserem Hotel an. Da unser Zimmer allerdings ein Einzelzimmer mit Zustellbett war fragten wir nach einem anderen und bekamen ein neues inklusive Balkon und super Aussicht auf die umliegenden Berge. Es war zwar eine sehr einfache Unterkunft, aber wir haben es uns gemütlich gemacht und unser kleiner Hund war sowohl mit dem Zimmer als auch mit der wundervollen Natur rund um das Hotel äußerst zufrieden 😍.

Wanderung im Rosengarten

Am nächsten Morgen waren die Meldungen fürs Bergwetter nicht mehr so schlecht und wir machten uns auf den Weg zum Rosengarten. Für die Hinfahrt wählten wir die längere SR 48, die uns mit unbeschreiblichen Ausblicken auf die umliegenden Bergmassive in zweieinhalb Stunden nach Welschnofen führte. Kurz vor der Ortseinfahrt erreichten wir den Paolinalift, der uns zum Ausgangspunkt unserer Wanderung brachte. Mit einer fantastischen Weitsicht und vor dem Panorama des Latemargebirges marschierten wir los zur Rotwandhütte. Nach nicht einmal einer Stunde lag die Hütte eingebettet in eine unsagbar schöne Bergwelt vor uns und wir mussten einfach einkehren und ausgiebig die Aussicht genießen. Eigentlich wollten wir von hier aus weiter zur Rosengartenhütte, da aber die Wolken immer dunkler wurden entschieden wir uns für den direkten Rückweg zum Lift. Auf den letzten Metern fing es dann auch schon an zu nieseln.

Wandertipp Rosengarten Südtirol

Paolinahütte im Rosengarten

Aber natürlich hatten wir einen Plan B: nach einem kurzen Fotostop am wunderschönen Karersee direkt vor dem Latemar fuhren wir nach Lengmoos bei Bozen. Hier machten wir bei bestem Wetter eine kurze Wanderung zu den Erdpyramiden, die gar nicht so einfach zu finden waren 🤣. Aber wenn man die vielen kleinen Parkplätze ignoriert, die mit dem Zeichen für die Pyramiden ausgestattet sind und einfach weiter durch den Ort fährt sieht man von Bozen aus kommend auf der rechten Seite das Café Erdpyramiden (keine Werbung, wir sind nur daran vorbei gelaufen🤣), hinter dem rechts ein Wanderweg zur Aussichtsplattform führt. Wir spazierten, nachdem wir es endlich gefunden hatten, etwa zehn Minuten durch den Wald und waren uns schnell einig, dass sich die Sucherei sowas von gelohnt hat 😍. Der Blick auf die skurrilen Gesteinsformationen war wirklich fantastisch. Nach einem langen Tag mit wundervollen Impressionen ging es dann in etwa zwei Stunden zurück nach Toblach.

Sehenswürdigkeiten Bozen

Erdpyramiden bei Bozen

Drei-Zinnen-Rundweg

Begleitet von herrlichem Sonnenschein ☀️ starteten wir zum Höhepunkt unseres Wochenendtrips, zu den drei Zinnen. Wir haben uns nach langen Recherchen für einen Rundweg um die Zinnen entschieden, der an der Auronzohütte startet. Wir mussten für das letzte Stück Straße zwar 30 Euro Mauth bezahlen, aber das hat sich letztendlich mehr als gelohnt: wir waren sowohl auf der kurzen Fahrt als auch bei der Wanderung von traumhaften Landschaften umgeben. Vom Parkplatz aus folgten wir dem Weg 101, der erst an der eher unspektakulären Südseite der Zinnen entlang führt und dann nach einem kurzen steilen Anstieg den Blick auf die imposanten Nordwände freigibt. Immer weiter diesem Weg folgend erreichten wir dann nach insgesamt etwa zwei Stunden die Dreizinnen-Hütte. Von hier aus führte uns der Wanderweg 105 in weiteren zwei Stunden inklusive Pause mit spektakulären Ausblicken wieder zurück zu unserem Parkplatz.

Wandertipp Drei Zinnen

Drei Zinnen Rundweg

Pragser Wildsee

Bevor wir am Tag darauf wieder zurück nach München fuhren genossen wir noch einen Cappuccino am bekannten Pragser Wildsee. Der türkis schimmernde Bergsee liegt inmitten von steilen Bergwänden und ist ein wirklich bezaubernder Anblick. Die Parkgebühren sind mit sechs Euro die Stunde zwar leicht unverschämt, dennoch sollte man diese traumhafte Landschaft auf keinen Fall verpassen!

Pragser Wildsee wandern in Südtirol

Pragser Wildsee

Italien hat natürlich noch viele andere wunderschöne Sehenswürdigkeiten, die man erkunden muss, wie etwa in Florenz oder Mailand.

  1. Gisela Voigt

    Einfach traumhaft 🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟 !

  2. Sehr schöne Bilder! Da lohnt sich die anstregende Wanderung😍

  3. Whoa, die Erdpyramiden sehen ja völlig unwirklich aus mitten in dem Grün. Liest sich im Gesamten so, als wenn ich das mal auf meine Bucket-List setzen sollte. Gefällt mir richtig gut 🙂

  4. Unglaublich faszinierende Landschaften und das fast vor der Haustür. Danke für die tollen Impressionen!
    Viele Grüße
    Sebastian von Japsolut on Tour

  5. Jedes Jahr sage ich, ach ich muss mal nach Südtirol zum Wandern…und jetzt wo ich die tollen Bilder sehe, muss ich das wirklich mal umsetzen!

  6. Toller Bericht und tolle Bilder! Danke für euren Beitrag macht LUst auf die Berge.

    LG aus Norwegen
    Ina

  7. Wir wollten damals auch zu den Drei Zinnen, haben es aber leider nicht mehr geschafft. Aber 30 EUR Mautgebühren???? Wow!!! Das wusste ich nicht. Würde es aber auch bezahlen, denn man möchte ja auch hin 🙂
    Und 6 EUR die Stunde am Pragser Wildsee ist ja auch ein ziemlicher Hammer.
    Wunderschöne Bilder habt ihr mitgebracht und Südtirol ist immer eine Reise wert.

    Lg Miriam

  8. Tolle Bilder mit noch tolleren Touren! Danke fürs Teilen, Südtirol steht auch noch auf meiner Liste. Die drei Zinnen und die Erdpyramiden sind echt Klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén