Urlaubsreise.blog

Mit vielen Tipps für Tagesausflüge, Nah- und Fernreisen

Wanderung zur Tegernseer Hütte

Tourentipp Tegernseer Hütte

[Artikel enthält Werbung] Am Ende des Parkplatzes in Kreuth wies uns gut sichtbar ein Schild den Weg zur Tegernseer Hütte. Wir folgten dem Wanderweg, der gleich in wirklich steilen Serpentinen bergauf ging und eine gute Kondition erforderte, in den herbstlichen Wald. Wenigstens wurde durch den steilen Anstieg die Aussicht auf die umliegenden Berge sehr schnell wirklich zauberhaft. Nach etwa neunzig Minuten erreichten wir auch schon unser erstes Ziel, die Sonnenberg Almen, wo wir vor einem traumhaften Bergpanorama ein erstes kleines Päuschen in der Sonne einlegten. Von hier konnten wir zwischen den beiden Gipfeln schon unser eigentliches Ziel erkennen: die Tegernseer Hütte. Frisch ausgeruht folgten wir dem Panoramaweg bis zum Felsen des Roßsteingipfels, den man über einen relativ einfachen Klettersteig überschreiten kann, der auch für Anfänger gut geeignet ist. Da aber unser kleiner Hund Mogli 🐶 mit dabei war wählten wir die etwas längere Variante über den kurz dahinter abzweigenden Wanderpfad. Bei nassen Bodenverhältnissen ist dieser aber keinesfalls empfehlenswert und es fehlte natürlich das Postkartenfoto von der Tegernseer Hütte, das man vom Gipfel des Roßsteins aus erhält. Im Bergzeitmagazin könnt ihr dieses bewundern und zusätzlich noch sieben weitere Herbstwanderungen entdecken, die wir auch noch auf unserer Bucketliste haben: 8 Herbsttouren zwischen Zugspitze und Kampenwand. Nach weiteren neunzig Minuten hatten wir unser Ziel erreicht und wir bestellten uns in der Tegernseer Hütte erstmal eine wohlverdiente Brotzeit 🌭, die wir uns mit wundervoller Aussicht schmecken ließen (natürlich auch Mogli 😊).
Wer noch auf den Buchstein klettern will geht direkt hinter der Hütte rechts den steilen Kamin hoch zum Gipfel des Buchstein. Aber auch hier gilt, dass es auf keinen Fall nass sein sollte.

Tourentipp Tegernseer Hütte

Auf dem Weg zum Roßstein

Abstieg

Für den Abstieg wählten wir wegen der Abwechslung eine andere Route als den Anstiegsweg und gingen von der Tegernseer Hütte ein Steig hinab, der über die Rosssteinalm bis hinunter zur Röhrlmoosalm und hinaus zur Straße führt. Dort gingen wir links noch etwa einen Kilometer entlang der Straße zurück zu unserem Parkplatz.

Nützliche Infos

Die Tegernseer Hütte (1650m) liegt wie ein Adlernest auf einem Grad zwischen Roßstein (1698m) und Buchstein (1701m), ist von Mai bis Anfang November geöffnet und durch eine mittelschwere aber Kondition erfordernde Bergwanderung mit 800hm zu erreichen. Gehzeit: Aufstieg ca. 3:00h, Abstieg ca 2h.
Adresse fürs Navi: Parkplatz Bayerwald 8, 83708 Kreuth.
Tipp: Man sollte möglichst früh vor Ort sein, da der kleine Parkplatz ziemlich schnell belegt ist!

Wenn ihr noch weitere Wandertipps braucht findet ihr bei uns unter anderem noch Touren um die Alpspitze und den Herzogstand.

  1. Hui, WAS für eine Aussicht da oben. Das wär eine Wanderung die ich definitiv auch mal gerne machen würde. Man muss also gar nicht immer sooo weit weg fahren. Danke für’s zeigen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén