Urlaubsreise.blog

Mit vielen Tipps für Tagesausflüge, Nah- und Fernreisen

Ein Wanderwochenende im Hotel Karlwirt am wunderschönen Aachensee in Tirol

Das Naturdenkmal Wolfsklamm in Tirol

[Artikel beinhaltet Werbung] Bei sehr regnerischen Wetteraussichten starteten wir von München Richtung Tirol und erreichten gegen Mittag bei Sonnenschein ☀️ die wildromantische Wolfsklamm in Stans. Entlang der steilen Felswände schlängelten sich Holzstege, Brücken und knapp 300 Treppenstufen mit beeindruckenden Ausblicken auf Schluchten, smaragdgrüne Tümpelchen und brausende Wasserfälle bis zu dem auf einem hohen Felsen thronenden Kloster Sankt Georgenberg.
Tourdaten:
– Geöffnet von 01.05. bis 31.10. jeweils von 9-16 Uhr
– Parkplatz: Oberdorf 73, 615 Stans, Österreich
– Dauer: je 45 Minuten für Auf- und Abstieg
– 5 km insgesamt und 277 hm im Aufstieg

Klammwanderung Tirol

Wolfsklamm in Stans

Wanderung Klamm Tirol

Wasserfall in einer der schönsten Klammen Tirols

Mit einem kurzen Fotostopp am wunderschönen Aachensee erreichten wir am späten Nachmittag das Hotel Karlwirt in Pertisau. Schon am Eingang fiel uns die Liebe zum Detail auf, als wir die „Pfötchenstation“ 😍 entdeckten: in einem kleinen Körbchen lagen frische Handtücher für Hunde bereit – was für eine tolle Idee. Nach dem Check-in bezogen wir unser Zimmer mit Balkon und traumhaftem Ausblick auf den Aachensee und die umliegenden Berge. Bei bestem Wetter genossen wir auf der Terrasse ein Aachenseebier mit Panoramablick. Für das Abendessen hatten wir eine Genießer-Halbpension dazugebucht und das war die absolut richtige Entscheidung: das hoteleigene Restaurant können wir uneingeschränkt weiterempfehlen. Besonders gut hat uns gefallen, dass der Tisch, den wir beim Abendessen zugewiesen bekamen während unseres ganzen Aufenthaltes unser eigener war, und dass hier jeden Morgen eine “Zeitung” inklusive Wetterbericht und Speisekarte für das Abendessen auf uns wartete.

Hotel Karlwirt Tirol

Hotel Karlwirt – Badelandschaft

Wanderung zur Lamsenjochhütte im Karwendel

Am nächsten Morgen erwartete uns ein ausgezeichnetes Frühstücksbüffet 😋, sodass wir gut gestärkt zu unserer Wanderung aufbrechen konnten. Am Parkplatz Bärenrast bei Fiecht angekommen (nicht von der schmalen Schotterstraße irritieren lassen!) wurden wir allerdings vom Wanderwegweiser abgeschreckt, der eine Gehzeit von vier Stunden nur für den Aufstieg auszeichnete, was für unseren kleinen Hund zu lange gewesen wäre. Als wir schon wieder fahren wollten trafen wir den Förster, der meinte, dass wir es in etwa 2,5 Stunden locker schaffen würden. Trotz bewölktem und nebeligem Wetter begannen wir zuversichtlich mit dem Aufstieg und wurden dafür mehr als belohnt. Schon nach kurzer Zeit erreichten wir über einen gemütlichen Forstweg das Stallental, das von hohen Felswänden und gewaltigen Geröllfeldern eingerahmt wurde.

Wanderung Stallental

Stallental in Tirol

Der Weg von der Stallenalm zur Lamsenjochhütte führte zwei Stunden lang stetig und immer steiler bergauf und wir waren sehr froh, als wir endlich die rettende Brotzeit erreicht hatten 🤣. Trotz des nicht ganz so guten Wetters erlebten wir während unserer Wanderung eine fantastische Bergwelt, entdeckten seltene schwarze Alpensalamander und eine Vielzahl von Gämsen 😍. Sehr zufrieden und glücklich über die wunderschöne Natur, die wir hier erleben durften ging es abends zurück ins Hotel Karlwirt, in dem wir dieses Mal ein tolles Buffet mit verschiedensten Tiroler Spezialitäten genießen konnten.

Wanderung Lamsenjochhütte

Kurz vor der Lamsenjochhütte

Gämse Wanderung Tirol

Gämse bei der Lamsenjochhütte

Geröllfelder Berge Stallental

Rückweg ins Stallental

Tourdaten:
– Reine Gehzeit: 4,5 Stunden insgesamt
– Tatsächlich benötigte Zeit inkl. Pausen 5:50 Stunden
– 1060 hm, 18 km, Lamsenjochhütte auf 1953 m

Pflichtprogramm Rofan – Seilbahn

Da in jedem Tiroler Reiseführr der Rofan als Sehenswürdigkeit gepriesen wird mussten wir am letzten Tag natürlich auch nach oben. Diesmal entschieden wir uns wegen der schlechten Wetterverhältnisse und unserem kleinen Hund zuliebe allerdings für die Seilbahn (mit der Gästekarte unseres Hotels gab es eine Ermäßigung) und kamen bei Regen an der Bergstation an. Somit ging es zuerst einmal in die Hütte auf einen gemütlichen Kaffee ☕️, bei dem wir mit besten Unterhaltungen auf besseres Wetter warteten. Als es endlich aufhörte zu regnen machten wir uns auf den Weg Richtung Rofan. Aufgrund der Wettervorhersage gingen wir aber nicht bis zum Gipfel, sondern bogen vorher zum Krahnsattel ab. Hier trafen wir auf dem letzten Wegstück direkt an einem kleinen Teich auf ganz viele süße Murmeltiere ❤️.

Wandern Rofan am Aachensee

Wanderung im Rofangebirge

Wanderung Krahnsattel Österreich

Murmeltiere auf dem Weg zum Krahnsattel

Kurz vor dem Erreichen der Seilbahn fing es dann auch wieder an zu nieseln. Trotz der schönen Bergwelt des Rofan und der wunderbaren Aussicht auf den Aachensee war für uns die Wanderung zur Lamsenjochhütte der Höhepunkt unseres Wanderwochenendes.

Aachensee Rofanseilbahn

Ausblick auf den Aachensee

Tourdaten:
– 200 hm
– 2,5 Stunden

Unser Wanderwochenende im wunderschönen Tirol war so schnell vorbei, dass wir die tolle Badelandschaft des Hotels mit wunderbarem Bergpanoramablick leider nicht mehr genießen konnten.

Wir wurden vom Hotel Karlwirt für zwei Übernachtungen eingeladen, was unsere objektive Berichterstattung nicht beeinflusst hat. Wir sind der ehrlichen Meinung, dass dieses Hotel den 3-Sterne-Standard weit übertrifft. Dies haben uns auch einige andere Gäste des Hotels im Gespräch bestätigt.

Weitere Ausflugstipps für Österreich findet ihr im Reisebericht zu Salzburg.

  1. Das hört sich nach einer superschönen und entspannten Gegend für eine Wanderung an! Gut das man bei schlechtem Wetter so viele Möglichkeiten zum einkehren hat😍

  2. Diese Klamm will ich unbedingt mal in natura sehen! Ist ja wirklich ein zauberhaftes Fleckchen Erde. Tolle Eindrücke hast Du da aufbereitet.
    Liebe Grüße

    Ale

  3. Wow, die Wolfksklamm erinnert mich ein bisschen an Watkins Glen im Upstate New York. Das sieht traumhaft schön aus. Schade, dass das Wetter nicht so 100%ig mitgespielt hat die ganze Zeit. Trotzdem sehr tolle Eindrücke die man als Leser bekommt. Danke dafür!

  4. Für diesen Ausblick zum Aachensee wäre ich die Strecke auch liebend gerne gelaufen. So eine schöne Natur! Meine erste Wanderung in den Bergen habe ich zum Eibsee gemacht. Das war so schön, dass ich wieder so eine ähnliche Tour machen möchte. Da kommt dein Beitrag wie gerufen. Ist schon abgespeichert 😉
    Liebe Grüße, Selda.

  5. Ein toller Bericht. Am Besten gefällt mir das Murmeltiere Foto – einfach toll – und dieses naturbelassene Idylle.

    Viele Grüße
    Kathy

  6. Tolle Wandertipps zum Achensee! Letztes Jahr habe ich dort einen Zwischenstopp auf dem Weg zum Gardasee eingelegt und am liebsten wär ich gleich dort geblieben 🙂 Es gibt so viele Möglichkeiten zum Wandern, zum Rad fahren, zum schwimmen, … und auch Camping Plätze gibt es schöne. Wirklich eine tolle Region!
    LG, Tamara

Schreibe einen Kommentar zu Josefine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén